Presseinformation: Dormagen ehrt die Leistungen seiner sportlichen Aushängeschilder

Im Auftrag

Pressestelle Dormagen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Stadt Dormagen hat die Leistungen ihrer sportlichen Aushängeschilder geehrt. Details entnehmen Sie bitte der Presseinformation anbei. Wir freuen uns über eine redaktionelle Verwertung und sind bei Rückfragen gerne für Sie da.

Dormagen ehrt die Leistungen seiner sportlichen Aushängeschilder

Die Stadt Dormagen hat am gestrigen Mittwoch, 9. September, in einem kleineren Rahmen Dormagens sportliche Aushängeschilder geehrt. Sportlerin des Jahres wurde Turnerin Sarah Voss, ihr männliches Pendant Säbelfechter Max Hartung. Zudem wurden die beste Nachwuchssportlerin, die beste Mannschaft und der Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet. Ausgesucht wurden die Sportler von einer Fachjury aus Presse und Fachverwaltung.

Auf Einladung von Bürgermeister Erik Lierenfeld und dem Sport-Verband Dormagen (SVD) erhielten die zu Ehrenden Geschenke, Blumen und jeweils eine kleine Laudatio. Auch der Landrat des Rhein-Kreises Neuss, Hans-Jürgen Petrauschke, und die sportpolitischen Vertreter des Rates ließen es sich nicht nehmen, den Sportlern ihre Anerkennung persönlich zu überbringen. Für kurzweilige Unterhaltung sorgte zudem der bekannte Zauberer Dan Berlin.

Geehrt wurden die Sieger aus den Kategorien „Sportlerin und Sportler des Jahres“, „Nachwuchssportler des Jahres“, Mannschaft des Jahres“ und „Ehrenamtler des Jahres“.

Sportlerin des Jahres wurde die Turnerin Sarah Voss, die ebenso wie der Sportler des Jahres und Säbelfechter Max Hartung ihre Titel damit aus dem vergangenem Jahr verteidigten. Voss wäre in diesem Jahr eine Olympia-Debütantin – wegen der Corona-Pandemie sind die Olympischen Spiele auf 2021 verschoben worden. Mit drei Goldmedaillen bei Deutschen Meisterschaften und als WM-Finalistin hatte Voss sich für die Olympiateilnahme 2020 qualifiziert. Hartung war durch seine sportlichen Erfolge im Einzel und als Mannschaft (Europameister) sowie als Weltranglisten-Zweiter für Olympia 2020 gesetzt.

Nachwuchssportlerin des Jahres wurde die 17 Jahre alte Kanutin Liv Konrad. Konrad hatte mit der Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften als Juniorin und zahlreichen anderen Erfolgen gezeigt, dass sie zu recht Dormagener Nachwuchssportlerin des Jahres 2019 ist.

Als Mannschaft des Jahres wurden die Minigolfer des MGC Dormagen-Brechten geehrt. Vanessa Peuker und Stefan Heine spielen seit Jahren an der Weltspitze des Minigolfs mit. Weltmeisterin und Vizeweltmeister, das sind die Errungenschaften der beiden Minigolfer aus der WM in Zhouzhuang (China).

Ehrenamtler des Jahres wurde Hans Kleuskens aus Gohr. Der 79-Jährige wurde für seine jahrzehntelangen Bemühungen für Sport, den SuS Gohr und die Integration in Gohr geehrt.

Ausgezeichnet wurde auch Hans-Hubert Klein – der 79-Jährige hat aktuell bereits zum 60. Mal das Sportabzeichen abgelegt.

Ein Gast konnte sich am Ende der Sportlerehrung über eine besondere Überraschung freuen. Für seine ebenfalls jahrzehntelangen Verdienste um den Dormagener Sport, als Vorstandsmitglied und als Vorsitzender des SVD, bekam Claus Radke die Silberne Ehrennadel der Stadt Dormagen aus den Händen von Bürgermeister Erik Lierenfeld überreicht.

„Wegen der Corona-Pandemie mussten wir leider die geplante große Sportgala absagen. Dennoch war es uns wichtig, die sportlichen Höchstleistungen unserer Dormagener Sportlerinnen und Sportler zeitnah zu würdigen“, sagt Sportdezernentin Ellen Schönen. „Auch wenn es dieses Jahr in einem kleineren Rahmen geschehen musste, ist es eine sehr gelungene Veranstaltung geworden. Und wir hoffen, dass wir 2021 wieder eine große Gala veranstalten können.“

Die Bilder von der Sportlerehrung 2020 gibt es im Internet unter www.dormagen.de/galerie zu sehen.

Freundliche Grüße aus dem Dormagener Rathaus
Im Auftrag

Pressestelle Dormagen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +492133257260
Fax: +49213325777-260/-430
www.dormagen.de
Anschrift: Stadt Dormagen – Paul-Wierich-Platz 2 – 41539 Dormagen